Wir verwenden Cookies von Dritten, um Informationen über Ihre Besuche und Verwendung unserer Website zu sammeln. Wenn Sie weiter auf dieser Website surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung dieser Vorrichtungen einverstanden sind. Weitere Informationen: Cookies

Accept

GRCIA

JM Massana - JM Tremoleda

Gràcia ist ein Stuhl mit Sperrholzsitzfläche, der an die in den fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts entstandenen Stühle nordischen Designs erinnert. Ein sehr bequemer Stuhl mit zeitgemäßen Linien für öffentliche Räume wie Tagungsräume, Konzertsäle, Bibliotheken, Büros, Kursräume oder für Restaurantbetriebe. Der einfach stapelbare Stuhl ist durch sein Gestell und seine Materialien einwandfrei für intensiven Gebrauch geeignet.
Die Kollektion wird durch die Versionen mit Armlehnen und mit klappbarer Schreibplatte sowie mit Zubehör wie dem weichen komfortablen Polyurethanschaumkissen, Filzgleitern zum geräuschlosen Verschieben in Bibliotheken oder dem Transportwagen für die Stuhlstapel ergänzt.

JM Massana - JM Tremoleda

JM Massana, Barcelona, 1947.
JM Tremoleda, Barcelona, 1946.

Die beiden Pioniere des Industriedesigns in Barcelona studierten an der EscolaMassana im ersten Jahrgang dieses Studiengangs, den sie 1969 abschlossen.
1968 riefen JM Massana und JM Tremoleda zusammen mit Jordi Domènech und Francesc Miravitlles das Studio „Equip de Disseny“ ins Leben.
1973 gründeten sie mit Mariano Ferrer „Mobles 114“, ein Möbelgeschäft und Innendesignstudio, in dem sie nicht nur ihre ersten Designs entwarfen, sondern auch in einer Zeit, in der sich gesellschaftliche und kulturelle Veränderungen anbahnten, bei denen das Design eine wichtige Rolle zu übernehmen hatte, das Werk anderer Designer wie Carles Riart förderten.

In Folge ihres Engagements für die ästhetischen Werte der Moderne und die Förderung des Designs wurde Mobles 114 zu einer landesweiten Referenz im Bereich der Möbelkonzeption. Ihr kohärenter Katalog mit zeitgemäßem Mobiliar betont die humanistischen Werte als Teil ihrer Identität.

Neben ihrer Herausgeberrolle bei Mobles 114 entwarfen Massana und Tremoleda selbst viele Möbel der Kollektion. Ihre Arbeit zeichnet sich durch die der Funktionalität des Objekts verliehenen Bedeutung und die Distanz zu formalistischen Übungen aus. Aufrichtigkeit hat Vorrang und die Ästhetik ist ihre Konsequenz.
Viele ihrer Designs sind aufgrund ihrer Zeitlosigkeit und ihres langjährigen Erfolgs auf dem Markt weiterhin Bestandteil des Katalogs von Mobles 114. Abgekoppelt von vorübergehenden Trends haben diese Möbel ihre Aktualität und Geltung bewahrt.

Für ihre Tätigkeit als Herausgeber und Unternehmer der Marke Mobles 114 und „die im Laufe der Jahre unter Beweis gestellte Beharrlichkeit und Kohärenz, die sich in der Qualität ihrer Produkte widerspiegelt“, wurden Massana und Tremoleda mit dem Nationalen Designpreis 2001 ausgezeichnet.

Sthle